Startseite

Mehl aus Selbitz

Mit viel handwerklichem Geschick aber auch mit Hilfe moderner Maschinen werden hier aus sorgfältig ausgewähltem Roggen, Weizen und Dinkel beste Mehle, Schrote und Mühlennachprodukte hergestellt.

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Über uns

Seit 1426 gibt es die Rangenmühle in Selbitz.

 

Über die Jahre diente sie nicht nur als Getreidemühle, sondern auch als Sägemühle und im 1. Weltkrieg sogar als Marmorschleiferei. 1952 erwarb sie unser Großvater Ewald Wurziger, nachdem er und seine Familie ihre Mühle in Mödlareuth verlassen mussten, um der Zwangsdeportation zu entkommen und nach Westdeutschland flohen. Hier in Selbitz fand die Familie Wurziger nun eine neue Heimat.

 

In der Rangenmühle wird nun in mittlerweile 3. Generation, Getreide aus dem Umland verarbeitet. Mit viel handwerklichem Geschick aber auch mit Hilfe moderner Maschinen werden hier aus sorgfältig ausgewähltem Roggen, Weizen und Dinkel beste Mehle, Schrote und Mühlennachprodukte hergestellt.